Sprachlos bleibt der ahnungslose Besucher als er sich den Hafen Gerakas nähert. Ein seltener Fjord von einzigartiger Schönheit entfaltet sich vor ihm.

” Dorf mit einem guten Hafen” wurde von Pausanias in seinem Werk «Lakonika» benannt, die Akropolis von Zaraka, die sich oberhalb des Dorfes, in Nord-Rand der Mündung der Bucht, befindet. Die Ruhe der Landschaft und der Charme des Dorfes, bilden eine einzigartige Kulisse. Beliebter Ankerplatz für Segelboote und andere Boote, weil er von allen Winden geschützt ist. Gerakas bietet Zimmer zu vermieten und Fischrestaurants.
Die Tatsache, dass die Eigentümer selbst Angler sind,  ist ein Garant für frischen Fisch und Meeresfrüchte, das ganze Jahr.

Am Ende der Bucht gibt es ein großes Feuchtgebiet..
Ein einmaliges Erlebnis ist der Besuch der Moni Evangelistrias in Richtung Richia.

 

 Richtungen

Der Hafen von Gerakas ist 33 km entfernt von  Kyparissi und 22 km. von Monemvasia Am Ende der Straße zum Hafen gibt es Plätze zum Parken. Große Fahrzeuge und Busse sollten sich  mit Vorsicht nähern.

There are no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked (*).